Was passiert mit den Spenden?

Immer wieder werden uns diese Fragen gestellt:

Wohin fließt das Geld aus den Spendenerlösen?

Was haben wir bewegt und gefördert?

  • Mit unserem diesjährigen Leuchtturm-Projekt Nachhaltigkeit wollen wir zum sozialen und ökologischen Wandel beitragen.
  • Wir setzen Zeichen mit dem RepairCafè, der Fahrrad Werkstatt und mit der Weitergabe von Sachspenden.
  • Wir unterstützen die Initiative „foodsharing“ und „too good to go“ mit dem Ziel die Lebensmittel-Verschwendung zu beenden.

Wir unterstützen
Beratungsangebote für Geflüchtete und Migranten,
Kinder- und Jugendaktivitäten für AWO-Horte und Ferienfahrten des Jugendwerkes,
die Psychosoziale Kontaktstelle und deren Klienten

Wir engagieren
uns für Menschen in Notlagen und finanzieren Hilfen schnell und unbürokratisch.

Wir schaffen
Möglichkeiten für die Beratungsdienste und Selbsthilfe-Gruppen im Peter-Rantzau-Haus und in Uns Huus.

Wir fördern
Projekte unseres FamilienHauses, z.B. Sprachcafè, Kinderaktivitäten, Familienreisen und Treffpunkt für Migranten.

Wir bieten
Menschen mit Bewegungseinschränkungen die Teilnahme an unserem Reiseangebot und stellen einen ehrenamtlichen Fahrdienst für Senioren zur Verfügung.

Wir ermöglichen
unserer neuen „Klamottenkiste“ einen Ausbau des Angebotes für Kinderbekleidung;
und mit der Renovierung der „Kinderkiste“ einen neuen Treffpunkt für Kinder.

Wir finanzieren
das Beratungsangebot für Mitglieder, Bürgerinnen und Bürger durch das AWOinfo-Büro. 

Die Organisation, die Räumlichkeiten und die vielen gemeinnützigen Projekte kosten Geld und stellen den Ortsverein jedes Jahr wieder vor große Herausforderungen.

Die AWO dankt allen Spenderinnen und Spendern, die mit ihrem Engagement diese Projekte möglich machen und unterstützen.

Mitglied werden